Tag der Volkskultur in Maria Saal

Tag der VolkskulturBäuerliche Häuser, Höfe und Nutzgebäude dokumentieren die architektonische und gesellschaftliche Entwicklung der verschiedenen Regionen Kärntens in den letzten 400 Jahren. Diesen interessanten Einblick in die Geschichte bietet das Kärntner Freilichtmuseum. Am 5. Juni war das Museumsgelände in Maria Saal der Schauplatz des ersten Tages der Volkskultur. Auf mehreren Bühnen und bei Stationen in den historischen Gebäuden boten zahlreiche Dachverbände, sowie Musik-, Tanz- und Theater-Ensembles dem Publikum einen vielschichtigen Einblick in Kultur und Brauchtum. Am Programm stand auch die Inszenierung einer Kärntner Traditionshochzeit, dargestellt von Mitgliedern der Poggersdorfer Theatergruppe Pothea. Musikalisch wurde die Hochzeitsgesellschaft von den Musikanten der Irschner Blos, den G’stanzelsängern aus Hochfeistritz und den Sängern des MGV Poggersdorf begleitet. So auch die Maut auf dem Weg zur Trauung. Eine besondere Überraschung: Auch im Leben abseits der Theaterbühne hat sich das Hochzeitspaar Sabrina Wenzel und Mario Praprotnik an diesem Tag das Ja-Wort gegeben. Wir wünschen dem Paar alles Gute für die gemeinsame Zukunft!